Laut Bundesverband Personal Training gibt es in Deutschland rund 8.000 bis 10.000 Personal Fitness Trainer. Googelst du nach “Personal Trainer in München”, bekommst du irrsinnige 60 Millionen (!!!) Suchergebnisse. Wie kannst du aus dieser Überfülle an Angeboten den richtigen Trainer für dich finden?

Stell dir diese fünf Fragen und finde einen Personal Trainer, der zu dir und deinen Ziele passt.

Welches Ziel möchtest du eigentlich erreichen?

Das Ziel bestimmt die Trainingsform! Bevor du dich also durch die unzähligen Personal Training Seiten klickst (und vor Information overload deinen Browser wieder zumachst), lehn dich erstmal kurz zurück und überleg für dich selbst, welches Ziel du mit Personal Training eigentlich erreichen willst.

5 Kilo abnehmen bis zur Hochzeit oder Leistungskurve steigern in deinem Lieblingssport? Wettkampfvorbereitung oder einfach fitter und beweglicher im Alltag werden?

Wieviel Zeit gibst du dir dafür? Hast du ein konkretes Ereignis, auf das du hintrainieren willst? Oder geht es dir um eine langfristige Verbesserung deiner körperlichen Fitness?

Nimm dir genug Zeit, um diese Fragen für dich selbst zu beantworten. Denn Ziel und Zeitrahmen sind entscheidend dafür, welche Art von Training in welcher Häufigkeit für dich am effektivsten ist.

Ein guter Personal Trainer wird dir übrigens im Erstgespräch genau diese Fragen stellen. Und er wird dir auch ehrlich sagen, ob dein Ziel in diesem Zeitrahmen realisierbar ist und wieviel Stunden du in der Woche investieren musst. Bist du bereit dafür? Dein Trainer ist es!

Wann und wo möchtest du am liebsten trainieren?

Das Setting macht den Unterschied. Es gibt Personal Trainer, die sich Räume in einem Fitness Studio anmieten, in denen sie ihre Trainings halten. Es gibt Personal Trainer mit einem eigenen Studio, und es gibt welche, die zu ihren Kunden nach Hause kommen. Überleg dir genau: In welcher Umgebung fühlst du dich am wohlsten beim Training?

Gehst du gern in ein Fitnessstudio, um dort mit deinem Trainer zu trainieren, weil du gern unter anderen Menschen bist und dich das motiviert?

Oder bevorzugst du etwas mehr Privatsphäre und Exklusivität beim Training? Dann bist du wahrscheinlich in einem Personal training Studio besser aufgehoben.

Möchtest du eigentlich am liebsten ganz für dich sein beim Training? Dann bist du mit einem Personal Trainer, der zu dir nach Hause kommt, am besten beraten.

Bist du bereit, Fahrtwege auf dich zu nehmen oder ist das eine Motivationshürde für dich?

An welchen Tagen und zu welcher Tageszeit würdest du am liebsten trainieren? Oder brauchst du durch dein Arbeitspensum die Flexibilität, auch ganz früh morgens oder spät abends zu trainieren?

Welche Art von Bewegung macht dir Spaß?

Der beste Trainingsplan bringt nichts, wenn jede Stunde zur Überwindung für dich wird. Ich finde es wichtig, dass Personal Training nicht nur effektiv ist und dich rasch an dein Ziel bringt, sondern dir vor allem auch Spaß macht. Denn nur wer gerne trainiert, bleibt langfristig am Ball und verändert seine innere Einstellung zum Thema Sport und Bewegung.

Frag dich also, bevor du nach einem Personal Trainer suchst: Welche Art von Bewegung macht dir Spaß? Was machst du gern und womit kann man dich jagen?

Trainierst du gern mit Equipment wie Bällen, Terabändern und Schlingentrainern?

Wolltest du immer schon mal professionell mit Kettlebells oder anderen Gewichten arbeiten?

Oder stört dich zu viel Equipment und du trainierst lieber mit deinem eigenen Körpergewicht?

All diese Vorlieben kannst du perfekt in ein funktionelles Training mit einbringen.

Was soll dein Personal Trainer können?

Was alle seriösen Personal Trainer haben sollten, ist eine grundlegende Qualifikation in Fitness- und Individualtraining, das heißt mindestens eine B-Lizenz als Trainer und darauf aufbauend eine Personal Trainer Lizenz. Anschließend kommt es darauf an, welches Ziel du verfolgst und welche Trainingsvorlieben du hast, welche zusätzlichen Schwerpunkte dein Personal trainer mitbringen sollte.

Möchtest du deine Beweglichkeit verbessern und gegen erste Rückenschmerzen angehen? Dann sollte dein Trainer Erfahrung im bereich Mobility und Rückenfitness mitbringen.

Möchtest du dauerhaft Gewicht verlieren, dann sollte dich dein Trainer neben der sportlichen Qualifikation auch in Ernährungsfragen gut beraten können.

Und trainierst du auf einen Wettkampf wie z.B. einen Marathon oder für die nächste Trainingssaison (Fußball, Tennis, Radsport, Golf etc.), sollte dein Trainer die Übungen in deinem Trainingsplan auf diese spezielle Sportart abstimmen.

Welcher Typ Mensch soll dein Personal Trainer sein?

Personal Training ist – es steckt schon im Namen – etwas sehr persönliches. Dein Trainer ist an deiner Seite, wenn du schwitzt, wenn du aus deiner körperlichen Komfortzone kommst und an deine Grenzen gehst. Und ihr sprecht beim Training auch mal über Dinge, die dich privat gerade umtreiben.

Damit du dich also wohl fühlst beim Training, ist es entscheidend, dass die Chemie zwischen dir und deinem Trainer von Anfang an stimmt. Du musst das gute Gefühl haben, deinem Trainer fachlich und persönlich zu vertrauen. Denn er wird dich den gesamten Weg bis an dein persönliches Ziel begleiten.

Überleg dir also vor deiner Suche: Trainierst du lieber mit einem Mann oder einer Frau? Willst du lieber sanft motiviert oder energisch gepusht werden im Training?

P.S.: Für mich ist der beste Indikator, ob die Chemie zwischen dir und deinem potenziellen Personal Trainer stimmst, die einfache Frage: Würdest du mit diesem Menschen abends gern ein Bier trinken gehen?

Fazit

Hast du diese fünf Fragen für dich persönlich beantwortet, kannst du deine Personal Trainer Suche schon etwas eingrenzen. Am Ende entscheidet jedoch die persönliche Begegnung.

Such dir drei personal Trainer in deiner Umgebung aus, die von ihrem online-Profil zu deinem Ziel und deinen Wünschen passen, und vereinbare ein unverbindliches Kennenlerngespräch.

Falls du unsicher bist, welche Fragen du dort stellen sollst, habe ich als kleines Goodie noch einen kurzen Fragenkatalog zusammengestellt.

15 Fragen

die du deinem zukünftigen Personal Trainer stellen solltest