Coachyfy - Sven Zimmermann - Personal Training

 

Eiweiß und Abnehmen? Das passt zusammen!

September 9, 2016

 

Eine Kundin hat mich letzte Woche nach einem Tipp in einer Zeitschrift gefragt, in der es hieß  „Eiweiß immer zuerst sei gut für den Stoffwechsel und würde beim Abnehmen helfen“

 

Hier nun meine Antwort:

Dieser Zeitungsartikel liegt gar nicht so falsch.

Zu einen gewissen Teil kann man sagen, dass das, was wir als erstes in den Mund bekommen, bestimmt welche Verdauungsvorgänge in Bauch und Drüsen vorrangig gestartet werden.

 

Eiweiß sättigt– im Vergleich zu Kohlenhydraten oder Fetten – sehr gut. Es ist eine sehr wertvolle Nahrung, weil es langsam verdaut wird und dafür lang wirkende Enzyme benötigt.

Daher wird unserem Körper bei dem ersten Happen Eiweiß signalisiert, jetzt kommt eine hochwertige Nahrung welche gut sättigt.

 

Wer dagegen als erstes Obst, Gemüse, Brot oder Süßes isst, signalisiert seinem Körper, dass jetzt schnell wirkende Enzyme gebraucht werden und dass Nahrung kommt, die schnell viel Energie freisetzt, die aber nicht lange anhält.

 

Wer also Eiweiß zuerst isst, wird schneller satt, bleibt länger satt und seine Energie bleibt über viele Stunden auf einem guten Level. Schon allein die Beachtung dieser Regel kann dazu führen, dass man weniger als bisher isst und deswegen abnimmt. Es geht dabei wirklich nur um einen kleinen Happen Eiweiß – einmal abgebissen „fertig“!

 

Man sollte – und das ist oft viel schwieriger –  versuchen Eiweiß bei einer Mahlzeit nicht zu mischen. Daher isst man entweder Fleisch oder Geflügel oder Fisch oder Käse oder Milch oder Joghurt oder Ei oder Pilze oder Tofu oder Hülsenfrüchte oder Sprossen oder Nüsse oder Samen und nichts aus diesen Nahrungsmitteln gemischtes.

Der Grund liegt in der Zusammensetzung des Eiweiß, welches aus unterschiedlichen Aminosäuren besteht. Jede Aminosäure davon ist wichtig. Wenn wir unterschiedliche Eiweißarten gleichzeitig zu uns nehmen, werden nur die Aminosäuren aufgenommen, die im Überangebot da sind oder die leicht zu verdauen sind. So kann trotz guter Ernährung ein Mangel entstehen.

 

Wer zu jeder Mahlzeit nur eine Eiweißsorte zu sich nimmt, vermeidet dadurch auch Verdauungsprobleme, Schweregefühl, Blähungen usw.. Der Körper kann sich ganz auf die eine Sache einstellen und die notwendigen Enzyme bereitstellen. So wird die Nahrung gut verwertet und die Energie kann reichlich fließen.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

December 14, 2016

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload